Montag 05. Juni 2017

Oscar für die Beste Zeltlagerküchenfee. Foto: Ines Baur
Oscar für die Beste Zeltlagerküchenfee.

Alltagserfahrung auch für hochkarätige Filmstars: Die ganze Nacht das Licht im Bad brennen und die Fenster offen lassen. Was passiert? Duschen ohne Schnakenstiche ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Dementsprechend sind fast alle rot gepunktet zu den Bastelworkshops angetanzt. Heute waren filmreife Windlichter aus historischen Negativen im Angebot. Zweitens für Rotkreuzler ein must have: Armreifen aus A-Sagern (Mundspateln) oder Minion-Stiftehalter.

Am Nachmittag dann aufgeregtes Gewusel und gestylte VIPs auf dem ganzen Platz, denn der Höhepunkt des Zeltlagers stand an: Hollywoods Bürgermeister hatte zur Gala eingeladen. Extra gebucht der weltweit bekannte Moderator Hanse G., um die illustren Gäste durch die Show zu begleiten.

Mit einem einem Making of eines Musikvideos heimste sich Lenningen tosenden Applaus ein. Die Drag Queen und die Backgroundtänzerinnen waren mal so was von der Knaller!

Wendlingen überreichte Toni-Awards an außergewöhnliche Persönlichkeiten.

Zunächst führte das JRK Erkenbrechtsweiler/Hochwang in die Geschichte Hollywoods ein. So viele Hintergrundinfos, da konnten wir noch einiges dazu lernen.

Bei der filmreifen Aufführung Aschenbrödels von Nürtingen kamen mir echt die Tränen vor Lachen.

Die Asylis und eine Gruppe der Neidlinger hatten sich ein Filmquiz ausgedacht. Es gab Einzelpreise für richtig erratene Zitate und Filmmelodien, und zum Schluss Kamellen für das ganze Publikum (wer schnell genug war).

Die Großbettlinger hatten sich auf Tierstimmen verlegt. Gar nicht so einfach, die tierischen Laute einem bestimmten Film zuzuordnen.

Wendlingen überreichte Toni-Awards an außergewöhnliche Persönlichkeiten.

Neidlingen hatte verschiedene Häuptleswiese Zeltlager Awards für besondere Leistungen in petto.

Die Werbeblöcke der Sponsoren wie z.B. www.jrk-online.de oder der Band Sound Jack gestaltete das JRK Nürtingen. Völlig klasse auch die lebendigen Animationen wie Applaus, Jubel oder „Lauter“, sowie die „kiss cam“.

Nach all der Aufregung gab es zur Abkühlung eisgekühlte Wassermelone. Super Beitrag des Küchenteams, schließlich hat es nicht richtig geregnet, sondern nur genieselt.

Als Erinnerung natürlich für alle den obligatorischen Zeltlagerbutton. Weil alles so toll harmoniert hat, durften wir uns außerdem auf unseren 3 goldenen Schallplatten verewigen.

Ob trocken oder nass – den Verlauf der (leider) letzten Nacht kann man morgen auf dieser site nachlesen.

 
Foto: Ines Baur
336 Kb
Foto: Ines Baur
344 Kb
Foto: Ines Baur
334 Kb
Foto: Ines Baur
378 Kb
Foto: Ines Baur
381 Kb
Foto: Ines Baur
319 Kb
Foto: Ines Baur
362 Kb
Foto: Ines Baur
366 Kb
Foto: Ines Baur
384 Kb
Foto: Ines Baur
345 Kb
Foto: Ines Baur
280 Kb
Foto: Ines Baur
338 Kb
Foto: Ines Baur
348 Kb
Foto: Ines Baur
375 Kb
Foto: Ines Baur
323 Kb
Foto: Ines Baur
320 Kb
Foto: Ines Baur
303 Kb
Foto: Ines Baur
350 Kb
Foto: Ines Baur
382 Kb
Foto: Ines Baur
350 Kb
Foto: Ines Baur
386 Kb
Foto: Ines Baur
311 Kb
Foto: Ines Baur
348 Kb
Foto: Ines Baur
383 Kb
Foto: Ines Baur
321 Kb
Foto: Ines Baur
358 Kb
Foto: Ines Baur
350 Kb
Foto: Hanse Gehring
296 Kb

Seite druckenSeite empfehlennach oben