Samstag 18. Mai 2013

Zurückholen der Lagerfahne. Foto: Manfred Schenker
Zurückholen der Lagerfahne.

Außer dass die Nacht sehr eisig war, gab es noch einen besonderen Vorfall. Unsere Lagerfahne wurde geklaut! Dank eines Bekennerschreibens konnten wir die Spur aufnehmen. Eine Neidlinger Delegation zog also los, um das mühevoll gemalte Teil im nächsten Ort wieder abzuholen.

Das Leben hier scheint ganz schön gefährlich zu sein, denn zwei Ehrenamtliche haben wegen uns an der Straße die Verkehrsschilder extra von 100 km/h auf 70 km/h herunter geklappt. Bis heute Nachmittag hatten sie bei ihrer Blitzaktion dann einige Führerscheine kassiert. Man stelle sich vor, die Höchstgeschwindigkeit war 164 km/h.

Den ganzen Tag wurden wir mit super Wetter verwöhnt. So mancher hat dabei einen Sonnenbrand davon getragen. Das Wasser von oben haben wohl einige vermisst und deshalb die Enz zum Lieblingsplatz erkoren. Die Großen bauten nebenher ein ausgeklügeltes Wasserrad, das sich mittlerweile schon im Fluss dreht.

Wer wollte, konnte nützliche Utensilien basteln, die man auf dem Land benötigt. Heraus kamen dabei schön verzierte Vesper- oder Schlüsselbrettchen, Stroh-Deko fürs schönere Wohnen und Batikklamotten.

Nach der Pflicht - beim Küchen- und Sanitär-(nicht Sanitäts-)dienst muss jeder mal ran - dann gab es einen tollen Spieleparcour für alle Sinne. Wer jetzt noch Power hat, bzw. seine Batterien beim Abendessen wieder aufgeladen hat, macht beim Nachtgeländespiel mit oder lauscht Geschichten bei Kerzenlicht.

Ines Baur

 
349 Kb
329 Kb
311 Kb
339 Kb
387 Kb
354 Kb
359 Kb
366 Kb
358 Kb
383 Kb
332 Kb
330 Kb
339 Kb
358 Kb
330 Kb
359 Kb
339 Kb
325 Kb
378 Kb
306 Kb
318 Kb
325 Kb
346 Kb
337 Kb
390 Kb
343 Kb
340 Kb
319 Kb
324 Kb
341 Kb
287 Kb
291 Kb
272 Kb
657 Kb

Seite druckenSeite empfehlennach oben