Baumpflanzaktion am 16. November 2013

Der erste Baum wird gesetzt. Foto: Ines Baur
Der erste Baum wird gesetzt.

Seit 2012 kümmert sich das Jugendrotkreuz bundesweit mit der Kampagne „Änder’ was, bevor’s das Klima tut“ um die sozialen Folgen des Klimawandels. Der Jugendverband stellt nicht nur Forderungen; Anpacken ist gefragt.

Deshalb pflanzten vergangenes Wochenende 30 Mitglieder des Jugendrotkreuzes 20 Kirschbäume an der Alten Steige in Neidlingen. Bevor es jedoch ganz praktisch mit Spaten und Schaufel ans Ausheben der Löcher ging, überlegte Jugendleiter Rainer Hitzer mit den Kindern, warum Bäume so wichtig für unser Klima sind. Für den 8-jährigen David Stark eine klare Sache: „Bäume machen die Luft sauber.“ „Und sie geben Schatten“, ergänzt die kleine Chiara Dosch, ebenfalls aus Neidlingen. „Wenn wir die Kirschen hier ernten, muss man sie nicht mit dem Laster zu uns transportieren“ wirft Lenni ein. Unter der Anleitung von Landschaftsgärtner Frank Hitzer wurden die 20 Bäumchen dann in Kleingruppen mit Feuereifer eingepflanzt. An einem Pfosten windsicher angebunden, wird ihnen der kommende Winter nichts anhaben. Die Jugendrotkreuzler formten liebevoll noch kleine Becken, so dass das Regenwasser an die Wurzeln gelangt und nicht gleicht abfließt. Mit Sicherheit wird der ein oder andere Teilnehmer aus Weilheim, Holzmaden oder Neidlingen im Frühjahr sein blühendes Bäumchen besuchen. Es wird zwar für die Menschen nächstes Jahr noch nichts zu naschen geben, aber die Bienen freuen sich über eine neue Nahrungsquelle.


Ines Baur

nach oben

Bilder

Hier geht es zu den Bildern vom unserer Baumpflanzaktion.

Hier gehts zur Create a Place Seite der Baumpflanzaktion.

Seite druckenSeite empfehlennach oben